Regenerative Energie

Jeder stöhnt heute über die hohen Heizkosten, und eines ist klar: Angesichts des wachsenden Energiehungers werden die Rostoffe wie Gas und Öl knapp und teuer bleiben. Eine attraktive Alternative ist das Heizen mit erneuerbaren Energien. 

Diese werden auch Regenerative genannt und sind Energiequellen oder Energieträger, die sich auf natürliche Weise und in kürzeren Zeitmaßstäben, also innerhalb einiger Jahre, erneuern.

Die Energie der Sonnenstrahlen kann direkt durch Sonnenkollektoren, Windenergie mit Rotoren und Wasserenergie durch Wasserkraftwerke gewonnen werden und so genug Energie liefern, um zum Beispiel ein Haus mit Heizwärme und Warmwasser zu versorgen. Die Energie aus Biomasse, wie Holz, wird meist durch Verbrennung gewonnen.

Regenerative Energien stehen uns überall zur Verfügung und können in einem den jeweiligen Verhältnissen angepassten Energie-Mix, optimal genutzt werden. Dies ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch kostensparend.